04.02.2017 in Pressemitteilungen

Verkehrsausschuss der Region unterstützt Verlängerung der Buslinie 65 zum Flughafen

 

Die SPD-Bezirksbeiräte Hedelfingen, Sillenbuch und Plieningen/Birkach begrüßen es, dass sich der Verkehrsausschuss der Region auf seiner Sitzung am 25.01. für die Verlängerung der Buslinie 65 bis zum Flughafen ausspricht.

Dies entspricht einer langjährigen – parteiübergreifenden - Forderung der Bezirksbeiräte in den 3 Stadtbezirken. Jetzt muss sich die SSB bewegen. Wenn es OB Kuhn ernst meint mit dem Ziel der Reduzierung den Autoverkehrs und Gestaltung einer klimaneutralen Großstadt müssen auch die nötigen Kapazitäten im ÖPNV geschaffen und eine gut vernetzte Mobilität aufgebaut werden.

17.01.2017 in Pressemitteilungen

SPD setzt sich weiterhin für GSG Neubau ein

 

Bei der ersten Versammlung im neuen Jahr diskutierte die SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg erneut die anstehende Entscheidung über die Zukunft des Geschwister-Scholl Gymnasiums (GSG). Die SPD spricht sich dabei weiterhin klar für einen Neubau aus. Die SPD sieht in einem Neubau im Gebiet Schwellenäcker eine große Chance für einen Schulcampus aus GSG, Grundschule Riedenberg und Waldorfschule. Gemeinsam genutzte Sporthalle(n), Mensa und womöglich andere Einrichtungen können zu optimaler Ressourcennutzung und zu einem erweiterten Angebot für alle Schüler dieser drei Schulen führen.

Bei aller Einigkeit die bezüglich des GSG Neubaus im Bezirksbeirat Sillenbuch herrscht ist es erstaunlich, dass sich die Entscheidung über Sanierung oder Neubau so lange hinzieht. Für einen Neubau im Gebiet Schwellenäcker ist eine Änderung des Flächennutzungsplans und Bebauungsplans notwendig. „Statt der Schule eine Zukunft zu bieten wird darauf verwiesen, wie schwer es sei einen Bebauungsplan zu ändern. Ein Plan, der eine Filderauffahrt vorsieht die so wohl niemals gebaut werden wird“, sagt Julia Möhrmann, Vorsitzende der SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg. Die Filderauffahrt (sog. B 312) ist weder im Bundesverkehrswegeplan noch in der Planung des Landes oder der Region enthalten und damit eigentlich für die nächsten 20 Jahre vom Tisch, zumindest was die Fläche im Bereich Schwellenäcker angeht. Die Regionalversammlung lässt jetzt eine andere Variante prüfen (Langtunnel B 10 vom Großmarkt/Wangen nach Degerloch zur B 27/A 8), diese tangiert Sillenbuch jedoch nicht.

14.05.2016 in Pressemitteilungen

Die Würde des Menschen ist unantastbar

 

Die Freier-Kampagne der Stadt Stuttgart ist diese Woche auch mit Plakaten im Stadtbezirk Sillenbuch sichtbar geworden. Die SPD Gemeinderatsfraktion forderte zurecht bereits letzte Woche, dass das Plakat  „Die Würde des Menschen ist auch beim Ficken unantastbar“ entfernt wird. Dass ausgerechnet dieses Plakat nun am Fußgängerüberweg vor der Grundschule Riedenberg angebracht wurde zeigt wie unüberlegt die Kampagne geführt wird. Der Fußgängerüberweg befindet sich an der Kemnater Straße direkt hinter der Einmündung zur Richard-Schmid-Straße und wird fast ausschließlich von Grundschülern genutzt. „Eine Kampagne die verantwortungsvolles Handeln fördern soll muss auch so verantwortungsbewusst geführt werden, dass Kindern und Jugendlichen kein untragbarer Sprachgebrauch vorgeführt wird“ so Julia Möhrmann, Vorsitzende der SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg.

25.12.2015 in Pressemitteilungen

Neues Geschirr für das Café Alberta

 

Die SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg überraschte Jens Kraske vom Café Alberta am 22. Dezember mit neuem Geschirr. Für dieses Weihnachtsgeschenk hatte der SPD Ortsverein bei der Jahresabschlussfeier am 11. Dezember gesammelt. Claudia Carl-Willing, stellvertretende Vorsitzende der SPD Sillenbuch, war entsetzt als sie vor kurzem vor Ort erfuhr mit welcher Ausstattung das Café Alberta in der Küche auskommen muss und initiierte daher eine Spendensammlung. Julia Möhrmann und Ulrich Storz freuten sich mit Jens Kraske zudem darüber, dass die Finanzierung des Café Alberta am 18. Dezember endlich durch den Gemeinderat bewilligt wurde und die wichtige Arbeit vor Ort im nächsten Jahr wie gewohnt weitergehen kann.

29.06.2015 in Pressemitteilungen

SPD unterstützt Sanierung von Geschwister-Scholl-Gymnasium

 

Die SPD unterstützt die Forderung des Sillenbucher Bezirksbeirats Planungsmittel für die Sanierung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) im Doppelhaushalt 2015/2016 einzubringen. Der desolate bauliche Zustand des Gymnasiums ist seit vielen Jahren bekannt. Aber obwohl das GSG das schülerstärkste Gymnasium in Stuttgart ist passierte nichts. „Dieser Zustand muss sich ändern“ fordert Ulrich Storz, Sprecher der SPD Fraktion im Sillenbucher Bezirksbeirat. Die SPD fordert eine ergebnisoffene Untersuchung der Möglichkeit für einen Neubau des GSG. Ein Neubau wär für die Schuler die bessere Alternative und auch von den planerischen Mitteln her zu bevorzugen.

Ute Vogt, Mdb

Ute Vogt informiert

Wir in Europa

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

11.09.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mitgliederöffentlich Vorstandssitzung

02.10.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mitgliederöffentlich Vorstandssitzung

13.11.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mitgliederöffentlich Vorstandssitzung