Sillenbucher SPD-Kandidaten stark bei Kommunalwahl vertreten

Veröffentlicht am 25.11.2013 in Pressemitteilungen
Hakan Caliskan und Karin Gürtler
Hakan Caliskan und Karin Gürtler

Karin Gürtler auf Platz 18 und Hakan Caliskan auf Platz 35 der SPD-Liste zur Gemeinderatswahl 2014

Am vergangenen Samstag nominierte die Kreiskonferenz der SPD Stuttgart ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai 2014. Als Spitzenkandidat wurde dabei der Bezirksvorsteher von Stuttgart-Ost, Martin Körner, mit 87% der Stimmen gewählt. Gut platziert wurden auch die Sillenbucher SPD-Bewerber für die Gemeinderatswahl 2014.

Mit 88% der Stimmen wurde die Sillenbucherin Dr. Karin Gürtler auf den aussichtsreichen Platz 18 der Liste gewählt. Gürtler, die heute Lehrerin im beruflichen Schulwesen ist, betonte in ihrer Vorstellungsrede, dass sie in ihrer Schulzeit selbst vom „sozialdemokratischen Bildungsaufbruch der 1970er Jahre“ stark profitiert habe. „Deshalb sehe ich es auch heute als essentiell an, die Schüler zu unterstützen“, so Gürtler. „Ich möchte dass kein Schüler und keine Schülerin in Stuttgart mehr ohne Schulabschluss die Schule verlässt“, forderte Gürtler. Auch mit ihren weiteren Schwerpunkten einer umweltfreundlichen Mobilität und der aktiven Gestaltung des demografischen Wandels konnte die 53-Jährige, die in der Humanmedizin promovierte, die Delegierten überzeugen.

Der 37-jährigen Hakan Caliskan aus Heumaden wurde mit 93% der Stimmen auf Platz 35 der SPD-Liste gewählt. In seiner Vorstellungsrede forderte Caliskan, der selbst türkische Wurzeln besitzt, „die Vielfalt und Teilhabe von Migranten in allen Bereichen der Gesellschaft zu leben und die nachbarschaftlichen Beziehungen zu pflegen.“ „Die große Vielfalt der Einwohner in der Landeshauptstadt ist ein großer gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Vorteil für Stuttgart“, so Caliskan. Der Diplom-Betriebswirt und Experte für Immobilienfinanzierung setzt sich für mehr Beschäftigte mit Migrationshintergund in Verwaltung und Politik ein. Der zweifache Familienvater, der auch Vorsitzender des Vereins Europäisch-Türkischer Jungunternehmer e.V. ist, nannte gleiche Bildungs- und Ausbildungschancen für alle, sowie den Einsatz gegen Rechtsextremismus als weitere Schwerpunktthemen. „Nicht nur die NSU-Terrorzelle hat uns die Gefahr von rechter Gewalt in Deutschland klargemacht, weswegen ich für mehr Toleranz und gegenseitigem Respekt appelliere“, so Caliskan abschließend.

Drei Sillenbucher auf der SPD-Liste für die Regionalwahl

Auf der SPD-Liste für die Regionalwahl finden sich gleich drei Bewerberinnen und Bewerber aus dem Stadtbezirk. Die Diplom-Designerin Claudia Eichert aus Heumaden ist seit 20 Jahren kommunalpolitisch bei der SPD Stuttgart-Süd/Kaltental aktiv und lebt seit vier Jahren im Stadtbezirk. Die 47-jährige kandidiert auf Platz 4 der Liste. Der Sillenbucher SPD-Vorsitzende Dr. Matthias Tröndle (32 Jahre), der als Physiker tätig ist, wurde auf Platz 7 gewählt. Das Sillenbucher Trio wird vervollständigt vom Stuttgarter Technik-Bürgermeister Dirk Thürnau (52 Jahre), der ebenfalls in Sillenbuch lebt und Mitglied der SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg ist, und auf Platz 11 für die SPD ins Rennen geht.

„Mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten präsentiert die Stuttgarter SPD auch den Bürgerinnen und Bürgern in Sillenbuch ein herausragendes Personaltableau für die Kommunalpolitik“, freut sich der Sillenbucher SPD-Vorsitzende Tröndle. „Wir konnten unsere Bewerber aus dem Stadtbezirk zahlreich und hervorragend platzieren“, so Tröndle. Die SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg gehe mit ihren Kandidaten daher motiviert und zuversichtlich in das Wahljahr 2014.

 

Ute Vogt, Mdb

Ute Vogt informiert

Wir in Europa

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

12.06.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mitgliederöffentlich Vorstandssitzung

03.07.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mitgliederöffentlich Vorstandssitzung

11.09.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Mitgliederöffentlich Vorstandssitzung