SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg

 

Bescherung im Bezirksrathaus

Veröffentlicht in Kommunalpolitik

Vor genau einem Jahr beschloss der Bezirksbeirat Sillenbuch einstimmig den Antrag der SPD Fraktion für ein barrierefreies Sillenbuch. Zur Verbesserung der Barrierefreiheit im Stadtbezirk wurde in dem Antrag als Sofortmaßnahme gefordert, dass am Bezirksrathaus ein gut sichtbarer Hinweis angebracht wird. Dieser sollte darauf hinweisen, dass über eine Klingel ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin zur Hilfe gerufen werden kann, denn bekanntermaßen ist das Bezirksrathaus Sillenbuch nicht barrierefrei.

Den einjährigen Jahrestag dieses Antrags nimmt die SPD Fraktion im Sillenbucher Bezirksbeirat zum Anlass der Verwaltung ein Weihnachtsgeschenk zu übergeben – ein Schild, das auf die Klingel hinweist.

„Dass die Umsetzung weiterer Maßnahmen zur Schaffung eines barrierefreien Zugangs länger dauern kann ist nicht überraschend. Aber dass selbst das Anbringen eines Hinweisschilds die Stuttgarter Verwaltung so sehr fordert, dass dies innerhalb eines Jahres nicht erledigt werden kann ist unverständlich“ so Julia Möhrmann, Vorsitzende der SPD Sillenbuch Heumaden Riedenberg und Mitautorin des Antrags. „Das von allen Fraktionen seit langem geforderte Bürgerzentrum mit einem integrierten barrierefreien Bezirksamt wird sicher nicht bereits morgen gebaut werden. Was man aber sofort machen kann, um den Zugang zum jetzigen Bezirksamt allen Bürgerinnen und Bürgern zu erleichtern sollte auch getan werden. Und seien es nur kleine Schritte wie die Anbringung eines solchen Hinweisschildes“, meint auch Ulrich Storz, Sprecher der SPD Fraktion im Sillenbucher Bezirksbeirat.

 

Ute Vogt, Mdb

Ute Vogt informiert

 

Wir in Europa

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

05.06.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Vorstandssitzung

03.07.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Vorstandssitzung

07.08.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Vorstandssitzung